Die besten Weinachtskarten Sprüche finden Sie hier bei www.linkorama.ch:

Weihnachtszeit, schöne Zeit,
Glockenklingen weit und breit,
Kerzenlicht in jedem Heim,
Frieden soll auf Erden sein.
Stille Stunden – frohe Feste.
Und zum neuen Jahr
das Beste.

——————————————————–

Weihnachtszeit –
Zeit, innezuhalten und das vergangene Jahr Revue passieren zu lassen,
das mit Höhen und Tiefen, aber auch mit Überraschungen wie im Fluge verging.

Weihnachtszeit – Zeit nach vorne zu schauen,
Kraft zu schöpfen und neue Ziele zu formulieren.

Weihnachtszeit – Zeit für die besten Wünsche:

Frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr!

——————————————————–

Dinge, auf die es im Leben ankommt,
kann man nicht kaufen

(William Faulkner, amerikanischer Schriftsteller 1897-1962)

——————————————————–

Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ein Geheimnis
und jeder Augenblick ein Geschenk.

(Ina Deter)

——————————————————–

Mögen Sie an die guten Zeiten mit Freude denken,
aus den schlechten lernen, im Heute leben
und das Morgen willkommen heißen.

——————————————————–

Das Denken für sich allein bewegt
nichts, sondern nur das auf einen Zweck
gerichtete und praktische Denken.

Aristoteles (384-322), griech. Philosoph

——————————————————–

Es gibt bereits alle guten Vorsätze,
wir brauchen sie nur noch anzuwenden.

(Blaise Pascal)

——————————————————–

Begeisterung ist der nie erlahmende Impuls,
der uns beharrlich unser Ziel verfolgen lässt.

Norman V. Peale

——————————————————–

Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen,
Unglück oft durch Vernachlässigung kleiner Dinge.

Wilhelm Busch (1832-1908)

——————————————————–

Glück ist ein kleiner Stern,
der mitten in den Tag fällt.

Ruth W. Lingenfelser

 

——————————————————–

Ein Rauch verweht,
Ein Wasser verrinnt,
Eine Zeit vergeht,
Eine neue beginnt.

(Joachim Ringelnatz)

 

——————————————————–

“Wird’s besser? Wird’s schlimmer?”
fragt man alljährlich.
Seien wir ehrlich:
Leben ist immer
lebensgefährlich.

——————————————————–

In dein Betragen – Welt, in deinen Beutel – Geld, Witz unter deinen Hut, Feuer in dein Blut – Ist der Wunsch nicht gut?

Georg Christoph Lichtenberg (1742-99)

——————————————————–

Es liegt in diesem Vergänglichkeitsgedanken, der wohl jeden in der letzten Jahresstunde erfasst, etwas Ungeheueres, wovor unsere Seele erschrickt.

Theodor Storm (1817-88)

——————————————————–

Ja, Virginia, es gibt einen Weihnachtsmann. Es gibt ihn so gewiss wie die Liebe und die Großherzigkeit und die Treue. Und du weißt ja, dass sie aufblühen und Dein Leben mit Schönheit und Freude erfüllen. Wie dunkel wäre die Welt, wenn es keinen Weihnachtsmann gäbe! Sie wäre so dunkel, als gäbe es keine Virginia. Es gäbe keinen Glauben, keine Poesie, keine Liebe – gar nichts, was das Leben erst erträglich machte. Nur ein Hauch an sichtbarem Schönen bliebe übrig. Aber das ewige Licht der Kindheit, das die Welt erfüllt, müsste verlöschen.
Weihnachtskarten Sprüche – mit linkorama.ch
Bitte Beitrag bewerten

Facebooktwittergoogle_plusmail