Die Grippewelle ist aktuell im Anmarsch und ausgerechnet Google liefert dazu wichtige Informaltionen. Der Suchmaschinengigant Google hat nämlich gemerkt, dass bestimmter Suchbegriffe im Web dann besonders oft vorkommen, wenn die Grippe anrollt. Da Google eh schon weiss wo Sie wohnen, bzw. in welcher Region die ab Abfragen getätigt werden, kann Google daraus prognostizieren, wo die aktuelle Grippewelle gerade ansteht.
Für Google Grippe-Trends werden Daten der Google-Suche gesammelt und ausgewertet. Diese Erkenntnisse werden dann auf einer Karte visualisiert. Die Grippe relevanten Abfragen werden auf der Karte eingefärbt (grün = wenig Grippehäufigkeit, rot = viel Grippehäufigkeit). Mit Klick auf ein spezifisches Land werden Detaildaten angezeigt, aufgrund derer dann Grippeerkrankungen geschätzt werden.

Wie kann man sich vor der Grippe schützen?

Grippe wird durch Niesen und Husten (Tröpfcheninfektion) übertragen. Es gibt aber ein paar simple Massnahmen, die das Ansteckungsrisiko vermindern:
– Niesen oder Husten Sie in ein Taschentuch oder in die Armbeuge
– Waschen Sie mehrmals am Tag die Hände
– Bleiben Sie einfach zu Hause, wenn Sie glauben dass Sie krank sind

Google Grippe Trends – ein Surftipp von www.linkorama.ch

Grippewelle aktuell – mit Google Grippe Trends
Bitte Beitrag bewerten

Facebooktwittergoogle_plusmail