MH 17 Absturz – Flugroute und mutmassliche Abschussstelle

Auf Flightradar24 lässt sich die Flugroute der MH 17 nachvollziehen. Über der Region Donezker endet die Route abrupt - über der mutmasslichen Abschussstelle.

Auf Flightradar24 lässt sich die Flugroute der MH 17 nachvollziehen. Über der Region Donezk endet die Route abrupt – über der mutmasslichen Abschussstelle.

Es scheint mittlerweile klar zu sein, dass MH 17 mehr oder weniger absichtlich abgeschossen wurde. Die Flugroute von MH 17 hätte von Amsterdam nach Kuala Lumpur geführt. Auf Flightradar24 kann man die aufgezeichnete Flugroute verfolgen.  Zudem lässt sich die mutmassliche Abschussstelle in Donezk orten, da von diesem Punkt an kein Transponder-Signal mehr übermittelt wurde. Die aufgezeichnete Flugroute zeigt auch, dass MH 17 bis zum mutmasslichen Abschuss keine Probleme hatte und den direkten Weg nach Kuala Lumpur eingeschlagen hatte.

Welche Folgen dieser verachtenswerte Tat hatte und was es für die zivile Luftfahrt bedeutet, wird sich wohl in den nächsten Tagen und Wochen noch zeigen. Fakt ist, dass der Konflikt in der Ukraine zeigt, wie weit die Täter bereit sind zu gehen. Auch wenn es sich um einen „Unfall“ handelte und das zivile Flugzeug der Malaysia Airline aus versehen abgeschossen wurde, eröffnet dieser gemeine, terroristische Akt eine neue, bis dato unbekannte Dimension im Bereich der zivilen Luftfahrt.

Flugroute UkraineFakt ist, dass im Moment über der Ukraine, bzw. über der Krisenregion sehr wenige zivile Flugzeuge mehr verkehren. Als Sofortmassnahme wurden die Flugrouten der zivilen Flugzeuge geändert, so dass kein Flugzeug mehr über die Krisenregion fliegen muss. Diese Erkenntnis hätte auch früher kommen können, ohne dass unschuldige Leben dafür geopfert werden mussten.

Flugroute MH 17

 

 

Facebooktwittergoogle_plusmail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.